Mal tief Luft holen

Auch ein Himbeertoni hat ab und an trotz rosa-roter Brille mal kleine Tiefflüge.
Vorallem wenn man morgens aufsteht und nicht weiter als 200 m sieht. Dann fällt das Luftholen schon schwer.

Aber all das Jammern hilft ja nichts!

Also erzähl ich mal eine Geschichte aus meinem Alltag, die mich auf der einen Seite belustigt, und auf der Anderen etwas traurig gemacht hat.
Ich arbeite in einer deutschen Agentur in Peking, in der aber natürlich überwiegend Chinesen beschäftigt sind. So auch in unserem Beratungsteam, das aus Account Executives, Account Managern (so einer bin ich) und Account Directoren besteht.
Eines schönes Tages bekomme ich eine Mail von einer neuen Account Executive:

„Hello meike , its me xoxo ,and you know we are all freshman ,so i think that there exist a lot of friendly feeling between us. So i hope we can become good friends and talk about something , may be some complaint or some funny thing. By the way , this is my first job in my life , and how about you?“

Ich fand das total nett und hab ihr direkt geantwortet. Klar können wir mal was zusammen machen!
Nachdem ich meine Mail abgeschickt hatte, die natürlich auch eine Signatur beinhaltet, bekomme ich folgende Antwort:

„Dear Meike
I am so sorry because I haven’t recognized that your position is manager. I just only thought that we all are AE and the freshman in company or this industry.
You know, this is a very impolite behave in chinese culture.
so i hope i am not wasted your precious time.“

Tja, that´s China!

Advertisements

Ja, schon gut! Ich bleib noch was!

und demnächst schreib ich auch wieder. Versprochen!
Hatte ne kleine Blockade 😉

Ich will nach Hause!