Himbeer-Pudel

Während ich in China bin, passt übrigens Mischa auf meinen Hund auf.

Gut, dass sie auch darauf achtet, dass er immer schön zur Maniküre geht. Sonst wäre ich echt besorgt!

unbenannt-1-kopie.jpg

Quelle: freakingnews.com

Advertisements

„Wil sind eine gutgelaunte Diktatul“

Hier findet ihr einen tollen Artikel zum Konflikt zwischen Tibet und China. Diese Satire trifft doch wohl mal den Nagel auf den Kopf, oder?! 😉

„…Auf die Frage, ob er sich nicht seinem Volk verpflichtet fühle, antwortete der Dalai Lama: „Diese nationalistischen Butterteetrinker sind durch Jahrhunderte religiöser Feudalherrschaft völlig verblödet. Mit denen ist eh kein Staat zu machen. Obendrein ist das Land unheilbar gespalten: Karma-Kagyü gegen Gelugpa – da könnte ich Ihnen Geschichten erzählen – , Tibeter gegen Chinesen, Alkoholiker gegen Minderheiten. Und geographisch habe ich noch nie durchgeblickt: Ist West-Tibet nicht Nord-Indien und Nord-Nepal Süd-Tibet und das ‚Autonome Gebiet Tibet’ nicht eigentlich Teil des britischen Empires?“...“

„… Der türkische Ministerpräsident Erdogan lobte den Dalai Lama in einer kleinen Dampfbad-Rede: „Der weise Mann hat begriffen, dass die Tibeter von Heinrich Harrer erfunden wurden, so wie die Kurden der kruden Phantasie eines Karl May entsprungen sind.“ ..“

„..Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hält seine Entscheidung für Peking als Austragungsort der Olympischen Sommerspiele 2008 jedoch nach wie vor für richtig. Vizepräsident Thomas Bach: „China ist lieb, solange es von niemand geärgert wird und die UNO weiterhin tut, was sie am besten kann: nichts. Für die Winterspiele 2014 haben wir mit Russland übrigens wieder eine vorbildliche, dem olympischen Geist verpflichtete Demokratie als Gastgeber-Land gewählt und für 2016 sind zurzeit die Wachstumsregionen Nordkorea und der Sudan im Gespräch.“ ..“

„..Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao streitet diese Anschuldigungen nicht ab: „Wil sind eine gutgelaunte Diktatul, was glauben Sie denn?“ mailte er heute früh über sein privates WEN-LAN in einer billig produzierten Massenmail unter anderem an den Deutschen Olympischen Sport-Bund (DOSB). „Und nun moseln und nölgeln und stänkeln Sie nicht und kommen Sie bitte nach Peking. Big business mit supel Plofit fül alle! Helzlichst, Ihl Wen.” ..“

Quelle: Die Welt (www.diewelt.de; http://www.welt.de/satire/article1817493/Der_Dalai_Lama_tritt_von_allen_mtern_zurck.html), 19.03.08